NourEnergy folgt der Einladung zur Podiumsdiskussion „Islam, Wirtschaft, Gesellschaft“ des Instituts für Islamische Theologie der Universität Osnabrück

„EINE DISKUSSION ZUR SOZIO-ÖKONOMISCHEN WIRKUNG MUSLIMISCHER VEREINE UND UNTERNEHMEN“

Unter der Leitung des Doktoranden Souheil Thabti widmete sich der Umweltschutzverein HIMA, die Unternehmervereinigung MÜSIAD-Berlin und die NourEnergy den interessanten und zukunftsweisenden Fragestellungen rund um den Islam, der Wirtschaft und der Gesellschaft. Allen voran bot sich der NourEnergy sowie den weiteren Vereinen die Gelegenheit ihre Projektziele und Visionen dem öffentlichen Podium vorzustellen. NourEnergy untermauerte so ihren Gemeinwohlbeitrag für die Grenzen überschreitende Gesellschaft. Die NourEnergy trägt so zur Bestätigung der im Vorfeld zur Podiumsdiskussion, vom Institut für Islamische Theologie, aufgestellten These bei:

„Die Anstrengungen muslimischer Unternehmen und Vereine schaffen einen nicht zu unterschätzenden Mehrwert für die Gesellschaft in ökonomischer, gesellschaftlicher und ökologischer Perspektive.“

Begleitet wurde die Podiumsdiskussion von einer denkanstoßenden und humorvollen Comic-Ausstellung der Zeichnerin Soufeina „Tuffi x“ Hamed mit dem Titel EbenSo. Die Ausstellung kann noch bis zum 01. August 2014 bestaunt werden.